InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Schulden sind Forderungen

So ist das im wirtschaftlichen Leben nun einmal: Was für den einen Unternehmer Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sind, das sind für die Gegenseite eben Schulden. Was für beide Beteiligte zum ernsten Problem werden kann. Die vorleistende Seite benötigt das Geld, um das Material und die Mitarbeiter bezahlen zu können. Bleibt die Bezahlung aus, so können sich Liquiditätsprobleme einstellen. Das kann bis zur Insolvenz führen, im schlimmsten Fall.

Der Schuldner möchte vielleicht zahlen, kann aber (zurzeit) nicht. Oder will ganz einfach nicht zahlen, warum auch immer. Da brauchst es Verfahren, die das Problem einer allseits befriedigenden Lösung zuführen können. Mit anderen Worten: eine erfahrene und nachweislich erfolgreiche Inkasso-Gesellschaft sollte unbedingt eingeschaltet werden. Wie zum Beispiel inkassolution in der Schweiz. Hier finden Sie die Fachleute, die ihr Handwerk verstehen und auch Ihnen helfen können.

Mit wohl überlegten und bewährten Schritten geht inkassolution auf die Schuldner zu und entwickelt Lösungen, die tragbar sind, aber dennoch zielorientiert bleiben. Und das Ziel kann nur sein, dass der Gläubiger zu seinem sauer verdienten Geld kommt. Das Geld, das ihm zusteht, und das die Belohnung für die von ihm erbrachte Leistung ist. Fragen Sie unsere Experten, Sie werden es nicht bereuen.

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia