InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Mahnverfahren von Profis

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über das gerichtliche Mahnverfahren, den Antrag auf Mahnbescheid, den Vollstreckungsbescheid, Ihren Anspruch auf Zahlung und was bei einem Widerspruch bzw. Einspruch des Schuldners vor dem Mahngericht passiert. Grundsätzlich gilt erst einmal: Der Erfolg eines Mahnverfahrens ist zum grossen Teil davon abhängig, wie Sie als Gläubiger mit der Geldeintreibung umgehen bzw. wie konsequent Sie beim Forderungseinzug sind.

Ärgern Sie sich über eine unbezahlte Geldforderung, verspätete Zahlungen und komplette Zahlungsausfälle Ihrer Kunden? Leiden Sie unter offenen Forderungen und daraus resultierenden Liquiditätsproblemen? Fehlt Ihnen die Zeit für ein aufreibendes Mahnverfahren, obwohl Sie mit einem gerichtlichen Verfahren Ihre Ansprüche geltend machen könnten? Obwohl Sie eine offene Forderung mit Hilfe eines Mahnverfahrens erfolgreich eintreiben würden? Möchten Sie einen Antrag auf ein gerichtliches Verfahren stellen, benötigen Hilfe bei der Zustellung eines Mahnbescheids, um Ihren Schuldner zur zügigen Zahlung zu bewegen?

Stellen Sie jetzt einen Antrag auf Inkasso-Outsourcing bei unserer professionellen Inkassofirma. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Mahnungen und dem Antrag für ein gerichtliches Verfahren. Die inkassolution GmbH mit Sitz im Kanton Zug ist für Sie schweizweit da. Gerne übernehmen wir für Sie die professionelle Geldeintreibung – selbstverständlich ausschliesslich mit fairen und moralisch vertretbaren Mitteln.

Bei unserem Inkassounternehmen sind versierte Inkassoexperten tätig, die sich bestens in der Gesetzgebung auskennen. Auf jede Ausrede säumiger Schuldner haben wir eine passende Antwort. Mit einem gerichtlichen Mahnverfahren bzw. einem Mahnantrag gehören Ihre Aussenstände bald der Vergangenheit an – unabhängig vom Betrag.

Antrag auf Mahnbescheid

Unsere erfahrenen Inkassoexperten unterstützen Sie bei Ihrem Mahnverfahren, schliesslich ist es die Pflicht Ihres Schuldners, eine gerechtfertigte Forderungen – unabhängig von der Höhe – zu zahlen. Wir stehen Ihnen bei der aussergerichtlichen Inkassobearbeitung sowie in der Kommunikation mit dem zuständigen Mahngericht bzw. Betreibungsamt mit unserem Know-how zur Seite; und das halten wir in regelmässigen Inkassoschulungen und Fortbildungen ständig auf dem Laufenden.

Es macht keinen Unterschied, ob Ihre Schuldner in der Schweiz sitzen, in Deutschland, Österreich oder in Amerika. Wir übernehmen für Sie die professionelle Geldeintreibung weltweit. Sie selbst übertragen uns die Inkassobearbeitung und wir setzen uns mit Ihrem Antragsgegner auseinander – bis hin zur Pfändung und Zwangsvollstreckung. Die Kosten bleiben für Sie dabei immer überschaubar.

Als Inkassounternehmen Ihres Vertrauens übernehmen wir sämtliche Inkassoaufgaben rund um das Betreibungsmanagement. Ob Sie in Genf, Basel, Zürich, Luzern, Aargau oder Zug sitzen – Sie sind Antragsteller und wir handeln. Nutzen Sie daher unseren provisionsfreien Inkassoservice bei der Erstellung eines Mahnbescheides. Unser Inkassosupport erfolgt für Inkassomitglieder innerhalb der gesamten Schweiz kostenlos.

Betreibungen oder Zwangsvollstreckung?

Die Zahlungsmoral mancher Schuldner verlangt nach einem Mahnverfahren. Denn schliesslich haben Sie als Gläubiger Anspruch auf fristgerechte Zahlung Ihrer Forderungen. Nehmen Sie Zahlungsausfälle Ihres Schuldners nicht auf die leichte Schulter. Sie verbringen wertvolle Zeit mit dem Schreiben von Mahnungen? Lagern Sie Ihr Mahnwesen einfach aus:

Sind Zahlungen überfällig, übergeben Sie als Gläubiger die offenen Forderungen einfach der inkassolution GmbH. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Wege zur Verfügung. Übertragen Sie uns aktuelle Inkassofälle unkompliziert via E-Mail, Fax oder telefonisch. Auf uns können Sie zählen, wenn es darum geht, die richtigen Schritte des Mahnverfahrens einzuleiten:

  • Zustellung Zahlungserinnerung >> erster Mahnbescheid
  • Forderung geltend machen >> zweite Mahnung
  • individuelle Geldeintreibung >> Telefoninkasso
  • Vollstreckungsbescheid >> Schuldbetreibung

Sind alle Versuche des Gläubigers zur Geldeintreibung gescheitert, leiten wir auf Ihren Wunsch nach einer Bonitätsprüfung bzw. Wirtschaftsauskunft über Creditreform die Betreibung ein. Wir gehen für unsere Gläubiger den Schritt vor das Gericht, wenn Sie ein gerichtliches Verfahren wünschen. Legt Ihr Kunde Widerspruch bzw. Einspruch gegen den Zahlungsbefehl ein, spricht man von einem Rechtsvorschlag. Wird Rechtsvorschlag eingelegt, so entscheiden die Mahngerichte über die Rechtmässigkeit der Forderung. In der Schweiz folgt auf eine rechtmässige Forderung dann die Betreibung auf Pfändung bzw. auf Konkurs, in Deutschland spricht man von Zwangsvollstreckung.

Telefoninkasso – Betreibungsverfahren abwenden

Rund 60 % aller Inkassofälle können unsere Inkassoexperten bereits nach dem ersten Telefoninkasso erfolgreich ad acta legen. Häufig ist dann die Zustellung eines Mahnbescheids bzw. der Antrag auf ein gerichtliches Verfahren bis hin zum gerichtlichen Vollstreckungsbescheid nicht notwendig.

Sie können Ihre Zahlungsausfälle also deutlich reduzieren, wenn Sie das Mahnverfahren auslagern. Sie bleiben weiterhin Antragsteller, überlassen uns jedoch die Arbeit. Zudem sparen Sie neben Kosten vor allem auch Stress und Ärger. Lassen Sie sich nicht mehr auf lange Diskussionen mit zahlungsunwilligen Schuldnern ein. Geben Sie uns das Ruder bzw. das Mahnverfahren in die Hand.

Unseren psychologisch geschulten Inkassomitarbeiter gelingt es meist, mit Ihrem Schuldner einen bestmöglichen Kompromiss auszuhandeln und somit einen Mahnbescheid bzw. eine Betreibung zu vermeiden. Möchten Sie als Gläubiger wissen, wie auch Sie von einem professionellen Mahnverfahren in der Schweiz profitieren können? Nehmen Sie heute noch Kontakt mit uns auf >> Inkasso Offerte Anfrage. Unsere kostenlose Inkasso-Hotline lautet 0800 – 43 44 44. Nutzen Sie unser Inkassowissen für die Zustellung eines Mahnbescheids bzw. die Einleitung eines Betreibungsverfahrens – wir beraten Sie gerne.

 

Vollstreckungsbescheid ✓ Widerspruch ✓ Mahngericht ✓ Erlass ✓ Gericht ✓

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia