InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Mahnung schreiben

Rechnungsdatum abgelaufen? Zahlungen bleiben aus? Zahlungsverzug trotz Mahnlauf? Ihr Schuldner kommt seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach und Rechnungen bleiben trotz Mahnung bzw. Zahlungserinnerung offen? Eine Zahlungserinnerung wurde bereits versendet und nun hoffen Sie auf die Abzahlung der säumigen Forderung nach einer Mahnung? Bleiben Schulden bzw. eine Rechnung bei Ihren Kunden trotz Zahlungserinnerung offen, stellt sich die Frage: Dritte Mahnung – was passiert nun? Die meisten Gläubiger bevorzugen ein aussergerichtliches Mahnverfahren.

Wenn Ihr Kunde auch auf die letzte Mahnung nicht mit einer Begleichung reagiert, können Sie einen Inkassodienst mit dem Forderungseinzug beauftragen. Professionelle Inkassodienste können für Sie eine Mahnung schreiben. Sie betreiben für Sie aber auch Forderungen bis zur Pfändung oder der Betreibung auf Konkurs bei schlechter Zahlungsmoral. Häufig können auch einfach Ratenzahlungen vereinbart werden.

Eine Betreibungsfirma wird immer erst versuchen, Forderungen auf dem vorgerichtlichen Wege einzutreiben. Die Zahlungsfrist ist zum wiederholten Male abgelaufen? Bleiben Zahlungserinnerungen, Mahnung, Telefoninkasso und Androhung einer Betreibung erfolglos, bleibt nur noch die gerichtliche Geldeintreibung bei Ihrem Kunden. Bevor Sie die letzte Mahnung schreiben und versenden, sollten Sie sich als Gläubiger daher im Klaren sein, wie weit Sie bei der Inkassobearbeitung gehen möchten. Wie viel ist Ihnen Ihr Geld wert? >> Zahlungserinnerung und Co.

Mahnstufen – professionelle Mahnschreiben

Erste Mahnung, zweite Mahnung und dann? Die dritte Mahnung auf eine ausbleibende Zahlung einer Rechnung ist der letzte Schritt des aussergerichtlichen Inkassowesens. Ob es sich um Auslandsinkasso, Masseninkasso oder die Eintreibung einer hohen Einzelforderung handelt – wichtig ist die Kommunikation mit Ihrem säumigen Schuldner. Erfolgreiches Mahnwesen fordert Transparenz, Professionalität und die Einhaltung von Zahlungsfristen.

Sie möchten eine Vorlage oder ein Muster für eine erste oder zweite Mahnung haben? Vielleicht möchten Sie auch eine dritte Mahnung schreiben lassen, weil Ihr Kunde die Rechnung nicht bezahlt? Hinzu kommt: Mahngebühren spielen bei der Geldeintreibung eine Rolle, ebenso wie die angefallenen Verzugszinsen. Haben Sie sich als Gläubiger für die Fallübergabe an eine Inkassofirma entschieden, wird der Inkassosachbearbeiter den Grund für den Zahlungsverzug oder Zahlungsausfall bei Ihrem Kunden herausfinden wollen, bevor er Mahnungen schreibt. So kann er einen individuellen und auf Ihren Inkassofall massgeschneiderten Inkassoservice zu fairen Mahnkosten garantieren. Schliesslich ist es ein Unterschied, ob Schuldner nicht zahlen wollen oder vielleicht zurzeit nicht zahlen können.

Auf einen Liquiditätsengpass können Sie beispielsweise anstatt mit einer Zahlungserinnerung oder Mahnung mit Ratenzahlungsvereinbarungen reagieren. Einigen Sie sich mit Ihrem Kunden auf die Abzahlung der offenen Rechnung in Raten, anstatt eine starre Zahlungsfrist zu setzen. Leidet Ihre eigene Liquidität unter dem Zahlungsausfall, ist der Forderungskauf – auch Factoring genannt – vielleicht die richtige Inkassolösung für Sie.

Gerichtliches Mahnverfahren CH

Erbrachte Leistungen erfordern eine fristgerechte Zahlung, sonst können daraus ernsthafte Zahlungsschwierigkeiten resultieren. Unseren Mitgliedern bieten wir als namhafter Schweizer Inkassodienstleister unseren Inkassoservice CH kostenlos an. Aber auch über das Provisionsinkasso bedeutet unsere Arbeit nicht zusätzliche Kosten. Die Inkassokosten werden prozentual vom Rechnungsbetrag nur bei Inkassoerfolg eingefordert. Wir reagieren für Sie auf jeden Zahlungsverzug von Rechnungen mit der passenden Zahlungsaufforderung. Die letzte Mahnung oder das gerichtliche Mahnverfahren? Lassen Sie es gar nicht erst soweit kommen.

Unsere Inkassoagentur ist Mitglied im VGIS Inkassoverband. Der Verband geprüfter Inkasso-Unternehmen Schweiz steht für maximale Seriosität, transparente Kosten und Professionalität bei der Inkassobearbeitung. Ob vorgerichtliches Inkasso, Betreibung oder Verlustscheininkasso – wir setzen uns engagiert für Sie ein.

Wir übernehmen das Forderungsmanagement für jede Branche zu fairen Kosten bzw. Mahngebühren. Ob Betreibung einleiten, zweite Mahnung oder Hilfe beim Verlustschein: Ihr persönlicher Berater hält für Sie die Kosten für das Mahnsystem bzw. Ihre Mahnungen klein und transparent. Wir unterbreiten Ihren Kunden einen Zahlungsvorschlag bei Nichtzahlung und versuchen, den gerichtlichen Schritten aus dem Weg zu gehen. Nur in Einzelfällen folgt eine Betreibungsandrohung.

Geldeintreiber Ihres Vertrauens

Bevor wir für Sie bei Schulden und offenen Rechnungen ein Betreibungsverfahren in die Wege leiten, führen wir eine Bonitätsauskunft bzw. Wirtschaftsauskunft über Creditreform durch. So lässt sich die Bonität Ihres Schuldners zuverlässig bestimmen. Mahnen ist eben nicht in allen Inkassofällen erfolgreich. Manchmal bedarf es psychologischem Fingerspitzengefühl anstatt standarisierter Mahnschreiben, um einen Inkassofall erfolgreich abzuschliessen:

  • Inkassoservice für jede Forderungshöhe und jedes Forderungsalter
  • Online-Inkasso bzw. Webinkasso für Finanzen Masseninkasso nutzen
  • Individuelles Mahnverfahren & persönliches Telefoninkasso
  • Professionelles Verlustscheininkasso & Forderungsankauf

Stellen Sie jetzt eine unverbindliche Offertanfrage für Ihre unbezahlte Rechnung. Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung einer Zahlungserinnerung, eine Muster Vorlage für ein Mahnschreiben oder Muster Vorlagen für die letzte Mahnung? Wir setzen uns für die Zahlung ein und halten Ihren Verzugsschaden so gering wie möglich. Ihr Kunde ist bei uns in besten Händen. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos zum Thema Mahnungen, Verzugszinsen, Mahnverfahren, Mahnung Vorlage und Co. beraten unter: 0800 – 43 44 44.

Zahlungsfrist ✓ drei Mahnungen ✓ Rechtsanwalt ✓ Mahnbescheid ✓

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia