< Alle Artikel
Print

Unterbrechung der Verjährung

Die „Unterbrechung“ ist ein Fachbegriff aus der Rechtswissenschaft. Wird die Verjährungsfrist aus bestimmten Gründen unterbrochen, beginnt diese neu zu laufen. Die Unterbrechung ist klar von der Verjährungshemmung zu unterscheiden: Bei der Hemmung wird die Verjährungsfrist lediglich angehalten.

Gesetzliche Bestimmungen regeln ganz klar, welche Gründe zu einer Unterbrechung der Verjährung führen können. Der Anspruch aus einer Rechnung verjährt in der Regel nach drei Jahren. Ein Grund, um eine laufende Verjährungsfrist zu unterbrechen ist beispielsweise, wenn der Schuldner die Forderung anerkennt. Das kann u. a. geschehen durch:

  • Schuldanerkennung
  • Zahlungsaufschub
  • Stundung
  • Ausstellen eines Schuldscheines
  • Vergleich
  • Teilzahlungen
  • Zinszahlungen
  • Anerkennung der Nachbesserungspflicht etc.
Vorherige Überweisung
Nächste Vergleich

Kostenloses Beratungsgespräch

Wir liefern Ihnen direkte Lösungen zu allen Fragen. Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und ein Mitarbeiter von inkassolution wird sich so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

Herzlichst, Ihr Team der inkassolution AG.

Kontakt Inkasso

Kostenfreie und kompetente Inkassoberatung

Sie möchten mit uns Ihre bestehenden Inkassoprozesse optimieren, um schneller höhere Zahlungseingänge zu erreichen? Wir liefern Ihnen direkte Lösungen rund um Inkasso und Forderungsmanagement.

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und ein Mitarbeiter von inkassolution wird sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.

Herzlichst, Ihr Team der inkassolution AG.

Kontakt Inkasso