InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Zahlung im Verzug

Zahlung im Verzug – Liquidität gefährdet

Die Zahlungsmoral der Kunden hat sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert. Zu einer Geschäftsverbindung gehört neben der Lieferung der Waren oder der Erbringung einer Dienstleistung natürlich auch die Begleichung der daraus entstandenen Schulden. Mit der Bezahlung einer Rechnung kann sich der Schuldner nicht Monate lang Zeit lassen.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt gerät er mit der Zahlung in Verzug. Besonders für kleinere und mittelständische Unternehmen kann es bereits gravierende Folgen für die eigene Liquidität haben, wenn ein Kunde mit seiner Zahlung in Verzug gerät.

Vielleicht ist der Kunde mit der Leistung unzufrieden und möchte nicht zahlen. Vielleicht möchte er aber auch zahlen, wenn da nicht ein vorübergehender Liquiditätsengpass wäre.

Vielleicht hat der Kunde die Rechnung auch einfach nur vergessen zu bezahlen. Die Gründe dafür, dass eine Zahlung in Verzug gerät, können unterschiedlicher kaum sein.

Zahlungserinnerung und Mahnung erfolglos

Grundsätzlich kommt der säumige Kunde mit seiner Zahlung erst in Verzug, wenn er nach der Fälligkeit der Leistung angemahnt wird. Reagiert er auf die Zahlungserinnerung oder Mahnung nicht innerhalb der darin genannten Frist, so ist er mit der Zahlung im Verzug.

Ist auch nach der zweiten Mahnung kein Geldeingang zu verbuchen, muss sich der Gläubiger klar darüber werden, welche rechtlichen Schritte er nun einleiten möchte.

Viele Unternehmen übertragen mittlerweile ihr gesamtes Inkassomanagement an eine Inkassoagentur, wie die inkassolution GmbH. Inkassospezialisten bringen jahrelange Praxiserfahrung im Mahn- und Inkassowesen mit.

Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Zahlung in Verzug geraten kann: So können im konkreten Inkassofall die richtigen Methoden eingesetzt werden, um die Aussenstände des Gläubigers schnell und einfach zu reduzieren.

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia