Alles was Sie zum Thema Inkasso wissen sollten

Die meisten Menschen denken wohl, wenn Sie das Wort Inkasso hören, an Szenen die aus einem schlechten Spielfilm stammen könnten. Das diese Gedanken jedoch unbegründet sind und Inkasso-Mitarbeiter auch nur ganz normale Menschen sind, werden wir in diesem Beitrag genauer zeigen.

Das Wort „Inkasso“ stammt aus dem italienischen und bedeutet so viel wie „Geld einziehen“. Ein Inkassounternehmen wird beauftragt mit dem Ziel, offene Forderungen einzuziehen. Prinzipiell kann man sich das so vorstellen, Person A muss eine Forderung an Person B bezahlen, kann dies aber nicht fristgerecht erledigen und ist nicht zu erreichen. Daraufhin übergibt Person B die offene Forderung an ein Inkassounternehmen, welches sich dann um die Eintreibung kümmert.
Dieses Vorgehen ermöglicht ein professionelles Abwickeln der Situation ohne großen Einfluss auf den Geschäftsablauf zu nehmen.

Aber was ist wenn ich Person A bin?

Auch dann brauchen Sie nicht in Panik zu verfallen. Plump ausgedrückt bedeutet das erst mal dass Ihre zu zahlende Forderung jetzt etwas höher ist als bisher. Auf die bisherige Forderung kommen nun noch eine Mahngebühr und die Inkassogebühr hinzu.

Welche sich mit fortlaufender Dauer des Eintreibens erhöhen.
In der Rechtsanwaltsgebührentabelle ist genau aufgeführt wie hoch die Inkassogebühr sein darf.
Die Höhe der Mahngebühren ist allerdings nicht gesetzlich festgelegt.

Als Kunde mit einer offenen Forderung, werden Sie daraufhin vom beauftragten Inkassounternehmen angeschrieben und über den Sachverhalt aufgeklärt. So bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die womöglich schlicht vergessene Rechnung, schnell und unkompliziert zu begleichen.

Sollte der Schuldner sich allerdings nicht auf das Schreiben melden und die Forderung zahlen, hat das Inkassounternehmen die Möglichkeit ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten. Die Kosten hierfür richten sich dann nach der Höhe des Streitwertes. Da dieses ganze Verfahren natürlich auch bürokratischen Aufwand für das Inkassobüro bedeutet, werden sich diese Kosten zu der bisherigen Forderung hinzu addieren.

Solange die hinzukommenden Gebühren verhältnismäßig sind und nicht die Rechtsanwaltsgebührentabelle übersteigen, können diese dem Schuldner auch in Rechnung gestellt werden.

Dieses ist allerdings nur dann sinnvoll wenn der Schuldner keinerlei Anlass zu einem Widerspruch hat, sonst würde aus dem Mahnverfahren automatisch ein Zivilprozess werden und die Kosten vervielfachen sich.

bild inkasso blein artikel

Das Inkassounternehmen

Bei der Arbeitsweise von Inkassounternehmen können wir zwischen zwei Vorgehensweisen unterscheiden. Zum einen die Bearbeitung von Einzelforderungen, also zum Beispiel der offenen Rechnung von Person A, und dem aufkaufen von Schuldenpaketen.

Die erste Variante wird meist von kleinen und mittelgroßen Inkassobüros betrieben. Und zielt darauf ab den Schuldner dazu zu bewegen die offene Forderung an den Gläubiger zu zahlen.

Die zweite Möglichkeit unterscheidet sich insofern von der ersten, dass in diesem Fall keine Forderungen für ein externes Unternehmen eingetrieben werden. Sondern die offenen Rechnungen werden, meist als Paket mehrerer Forderungen, aufgekauft. Dies bietet erst einmal nur dem Inkassounternehmen selbst einen Vorteil, da dieses nun Eigentümer der Schulden ist und somit keinen Schriftverkehr oder ähnliches mit einem dritten Unternehmen wegen der Angelegenheit führen muss.

Fazit

Wie Sie sehen bedarf es gar keiner solchen Panik wenn sich ein Inkassounternehmen einschaltet. Auch die spielfilmreifen Gedanken von übergroßen Männern trifft in den seltensten Fällen zu.

Ein Inkassobüro bietet lediglich eine Dienstleistung an, um offene Forderungen einzutreiben. Da die meisten kleinen Unternehmen keine Mitarbeiterkapazität haben, um sich intensiv um offene Rechnungen zu kümmern ohne dass der normale Betrieb womöglich darunter leidet. Ist es gerade für diese eine riesige Erleichterung eben diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

Als betroffene Person sollten Sie das Inkassounternehmen als Möglichkeit sehen, die offene Angelegenheit schnell und reibungslos zu klären.
Also egal auf welcher Seite Sie bei einer solchen Angelegenheit stehen, das Inkassobüro gewährt Ihnen einen professionellen Ablauf.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kunden Login

Inkassobüro beauftragen, aktuelle Inkassofälle einsehen und persönlich beraten lassen: Besuchen Sie Ihren privaten, geschützten Mitgliederbereich.



Rückruf anfordern

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie jederzeit gern! Unverzüglich rufen wir Sie zurück …

Bestätigungscode: captcha

Hier schnell und einfach kostenlos das Top Buch für Ihr Inkasso downloaden!

Bestätigungscode: captcha