InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Was ist Inkasso?

Inkasso bedeutet, dass man offene Forderungen einzieht. Man sorgt also dafür, dass man zum Beispiel Rechnungen, bei denen ein Zahlungsverzug besteht, auch wirklich beim Schuldner einfordert. Und nicht nur nett darum bittet. Den meisten fällt das schwer. Denn viele haben Angst davor, einen Schuldner – den man zumeist als Kunde behalten möchte – irgendwie zu pikieren. Ausserdem sind die juristisch einwandfreien Schritte und Formulierungen eines professionellen Betreibungsmanagements kaum bekannt.

Wer jedoch nur halbherzig gemeinte oder unkorrekt formulierte Mahnungen rausschickt, kann es eigentlich auch gleich lassen. Denn zum einen spürt ein säumiger Zahler jede Unsicherheit, die zwischen den Zeilen steht. Und zum anderen kennt er höchstwahrscheinlich die rechtsverbindlichen Standards, die einem korrekten Mahnwesen zu Grunde liegen. Vor allem dann, wenn er es bereits im Vorwege darauf angelegt hat, mit Zahlungsverzögerungen seine eigene Liquidität zu erhöhen. Auf Ihre Kosten!

Wer seine persönliche Befindlichkeit relativiert und seine überfälligen Aussenstände objektiv betrachtet, kommt sehr schnell auf eine realistischere Betrachtungsweise: Das Risiko einen rechtschaffenen Kunden zu verlieren ist gering. Denn jeder Kunde weiß, dass Rechnungen pünktlich bezahlt werden müssen – ob bei Ihnen oder anderswo.

Wichtiger denn je: Inkasso-Kompetenz.

Ein kundenfreundliches Inkasso- und Mahnwesen wird selbstverständlich beim ersten Mahnanschreiben freundlich, bestimmt und höflich bleiben. Denn das rechtzeitige Begleichen einer Rechnung kann durchaus einmal vergessen werden. Doch falls keine Reaktion erfolgt, besteht durchaus die Gefahr, dass aus einem Zahlungsrückstand ein Zahlungsausfall wird.

Nun ist professionelles und konsequentes Forderungsmanagement gefragt. Wer weiß, dass im eigenen Unternehmen nicht die Zeit oder keine fundierte Personalkompetenz vorhanden ist, sollte sich spätestens jetzt an ein vertrauenswürdiges Inkassobüro wenden oder eine seriöse Inkassofirma beauftragen, die sich um Ihren Forderungsbestand zielführend kümmert. Eine dieser Inkassofirmen ist das international tätige Inkasso Unternehmen Inkassolution.

Vor der Zusammenarbeit mit Inkassounternehmen sollte man jedoch darauf achten, wie umfangreich das jeweilige Leistungsspektrum ist. Denn je mehr Spezialisten Know-how gebündelt vorliegt, umso besser. Im Optimalfall beherrschen Inkasso Firmen das komplette Inkasso- und Forderungsmanagement in allen seinen Phasen. Das fängt bereits beim Auskunft Inkasso, bei dem die Bonität und weitere relevanten Daten des säumigen Geschäftspartners geklärt werden, an und umfasst dann sämtliche Mahn- und Gerichtsverfahren bis zur Pfändung und der Konkursbetreibung.

Inkassounternehmen richtig wählen.

Es kann sinnvoll sein, wenn ein Inkasso Unternehmen auch speziellere Inkasso Hilfen wie Forderungsankauf oder Verlustscheinbewirtschaftung anbietet. Forderungsankauf meint, dass ein Gläubiger seine offene Forderung an die beauftragte Inkasso Firma verkaufen könnte, um dem eigenen Liquiditätsausfall zu entgehen oder um das Eigenkapital zu erhöhen.

Verlustscheinbewirtschaftung ist das Bearbeiten von Verlustscheinen. Einen Verlustschein erhält man allerdings nur im schlimmsten Fall der Fälle. Nämlich dann, wenn die komplette Zahlungsunfähigkeit des Schuldners festgestellt wurde. Doch da Verlustscheine erst nach 20 Jahren verjähren, kann ein erneutes Betreibungsverfahren aufgenommen werden. Die kontinuierliche Überprüfung des aktuellen Schuldnerkapitals während dieser 20 Jahre ist daher unerlässlich.

Darüber hinaus sollten bei der Wahl einer Inkassohilfe auch diplomatische Fähigkeiten der Inkassofirma eine Rolle spielen. Gute und seriöse Unternehmen wie zum Beispiel Inkassolution verstehen ihre Arbeit zu jeder Zeit als kompetente Inkasso Unterstützung, die fachlich fundiert agiert, aber dennoch auf die Bedürfnisse des Auftraggebers und auf die Situation des Schuldners eingeht.

Denn jenseits aller juristischen Spielregeln, die man selbstverständlich beherrschen muss, sollte jeder Inkasso Support mit Respekt, Gespür und Geschick das Beste für den Gläubiger erreichen wollen. Und dazu gehört auch der korrekte Umgang mit Schuldnern.

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia