InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Betreibungsfirma

Eine Betreibungsfirma – ein Betreibungsunternehmen – befasst sich mit dem gerichtlichen Forderungseinzug offener Rechnungen, dem Inkasso. Der Name „Betreibungsfirma“ könnte vermuten lassen, dass ein solches Unternehmen erst aktiv wird, wenn es um die Einleitung einer Betreibung geht. Eine Betreibungsfirma befasst sich jedoch auch mit der Abwendung eines Betreibungsbegehrens, indem es auf dem aussergerichtlichen Weg Schulden eintreiben kann.

So sind Betreibungsfirmen nichts anderes, als Inkassounternehmen oder Inkassobüros, die sich mit der Eintreibung offener Forderungen befassen. Dabei ist die aussergerichtliche Geldeintreibung ebenso mit gemeint, wie die gerichtliche oder nachgerichtliche Geldeintreibung beim Verlustscheininkasso. Die inkassolution GmbH ist eine solche Schweizer Betreibungsfirma, die sich auf den Forderungseinzug privater und gewerblicher Auftraggeber weltweit spezialisiert hat.

Andere Namen für eine Betreibungsfirma sind u.a.:

  • Inkassounternehmen, Inkassodienst
  • Inkassoservice, Inkassosupport
  • Inkassoagentur, Inkassoanbieter
  • Inkassodienstleister, Betreibungsservice

Grundsätzlich verfolgen alle diese Firmen und Unternehmen einen konkreten Plan: die professionelle Geldeintreibung auf dem vorrechtlichen und rechtlichen Inkassoweg. Doch für Gläubiger stellen sich häufig die Fragen: Welches Inkassounternehmen ist das richtige? Welche Aufgaben übernimmt ein Inkassodienst? Wie arbeiten Inkassobüros?

Offene Forderungen erfolgreich eintreiben

Beauftragen Gläubiger eine Betreibungsfirma mit dem Forderungsmanagement, so wird der zuständige Inkassomitarbeiter erste Inkassoschritte einleiten. Hierzu gehört beispielsweise das Versenden einer Zahlungserinnerung, einer ersten Mahnung oder auch einer zweiten Mahnung. Die dritte Mahnung beinhaltet spätestens die Androhung eines Betreibungsverfahrens.

Doch soweit sollte es im besten Fall gar nicht erst kommen. Daher werden professionelle Betreibungsfirmen, wie die inkassolution GmbH, sehr viel Engagement in das Telefoninkasso legen. Über das persönliche Gespräch mit dem Schuldner lassen sich oft die wahren Gründe für eine Nichtzahlung ans Licht bringen. So können auch eine konkrete Zahlungsvereinbarung getroffen oder weitere Inkassoschritte besprochen werden.

Die erfolgreiche Geldeintreibung erfordert neben juristischem Know-how vor allem psychologisches Fingerspitzengefühl. Die Inkassomitarbeiter unseres Schweizer Inkassobüros sind umfassend geschult und werden regelmässig weitergebildet. So können wir als Inkassounternehmen aktuelles Inkassowissen und psychologisches Fachwissen gekonnt einsetzen, um mit Schuldnern konkrete Zahlungsziele festzulegen und zu einem schnellen und unkomplizierten Inkassoziel zu gelangen.

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?

InkassoPedia