InkassoNews

PresseEcho

InkassoMedia

Offene Rechnung  – Wie komme ich zu meinem Recht?

Als Unternehmer aus dem schönen Basel, St. Gallen oder einem anderen Ort in der Schwyz eine offene Rechnung zu besitzen, kann äußerst ärgerlich sein. Schließlich ist man darauf angewiesen, dass Kunden die offene Rechnung sofort bezahlen, denn man möchte selbst mit seinen Finanzen haushalten können. Sofern eine offen Rechnung nicht bezahlt wird, bedeutet dies nicht nur, dass man sich damit herum ärgern muss, das Geld einzutreiben, sondern diese Tatsache stellt auch immer einen Verlust dar.

Warum ist eine offen Rechnung so fatal?

Eine offene Rechnung ist bares Geld, über das man noch nicht verfügen kann. Jeder, der eine Leistung erbracht hat, hat das Recht darauf, dass die offene Rechnung beglichen und damit seine Leistung honoriert wird. Stellen sie sich vor, Sie haben einen Großauftrag abgewickelt und warten nun noch auf das Geld. In dieser Zeit können Sie keine neuen Investitionen tätigen und unter Umständen kann dies bedeuten, dass Sie einige Ausfälle im Unternehmen haben.

Immer dann, wenn eine offene Rechnung noch nicht beglichen wurde, lohnt es sich deswegen, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Natürlich ist es ärgerlich, wenn die offene Rechnung nicht beglichen wird und man für mehrere Wochen oder Monate auf das Geld warten muss. Doch nun heißt es, nicht verzagen, denn mit einem starken und seriösen Partner wird man an sein Recht kommen.

Offene Rechnung – Welche Gründe stecken dahinter?

Sicherlich können Kunden triftige Gründe dafür haben, warum sie eine Forderung noch nicht bezahlt haben. Deswegen sollte man als Unternehmen aus Aargau oder Glarus auch nicht gleich mit einer Mahnung drohen. Es gilt, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Wer keinerlei Erfahrung in diesem Bereich hat, kann auf ein Unternehmen zurückgreifen, das sich bestens mit dem Thema offene Rechnung auskennt und weiß, welche Maßnahmen angebracht sind.

Unter Umständen erreichen wir mehr für Sie und können zunächst herausfinden, warum die offene Rechnung nicht beglichen wurde. Sofern der Kunde zahlungsunfähig ist, können durch uns eventuell Absprachen getroffen werden, die vorsehen, dass der Kunde den offenen Betrag in Raten bezahlt.

Härtere Maßnahmen ergreifen

Manchmal sind aber auch härtere Maßnahmen angesagt, wenn eine offene Rechnungen über Monate nicht bezahlt wird. Dies könnte zum Beispiel so aussehen, dass zunächst eine Zahlungserinnerung und anschließend eine Mahnung versendet wird. Wenn auch nach mehreren Mahnungen nichts passiert, muss man an rechtliche Schritte denken.

Auch wenn ein Mahnverfahren äußerst unangenehm ist, schließlich möchte man seine Kunden nicht verlieren, ist es manchmal die letzte Möglichkeit, dass eine offene Rechnung bezahlt wird. Es gibt allerdings viele Dinge, die man hier beachten sollte, deswegen können Sie uns damit beauftragen. Die Kosten, welche dadurch für Sie entstehen, können Sie später geltend machen und vom zahlungsunwilligen Kunden verlangen.

Außerdem sind sie bei einer offene Rechnung, die auch nach mehreren Mahnungen nicht beglichen wurde, dazu berechtigt, entsprechende Zinsen für die Ausfallszeit zu erheben. Da nur wenige Unternehmen aus Graubünden oder Aargau wissen, welcher Prozentsatz hier angebracht ist, sollten Sie in Erwägung ziehen, uns mit dem Eintreiben der offenen Rechnungen zu beauftragen. Wir werden alles weitere für Sie erledigen und Sie können Ihrem normalen Berufsalltag nachgehen.

Mahnung – offene Rechnung – Bonitätsprüfung – Bonitätsauskunft

CallBack

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie zurück!

captcha

Referenzen

Login Kunden

Passwort vergessen?